Schweizerische Stiftung für das cerebral gelähmte Kind

Medienmitteilung

Der Cerebralpreis 2017 geht nach Villars-sur-Glâne (FR)

Im Atelier des Vereins CREAHM in Villars-sur-Glâne erhalten Menschen mit einer Beeinträchtigung die Möglichkeit, ihrer Kreativität Ausdruck zu verleihen und nebenher noch etwas zu verdienen. Für sein kreatives Engagement erhält der Verein Creahm den Cerebralpreis 2017.

Der Verein CREAHM wurde im Jahr 1998 gegründet und hat zum Ziel, behinderten Menschen einen Raum zu geben, in dem sie sich kreativ und künstlerisch ausleben und entwickeln können. «Unser Atelier ist keine therapeutische Einrichtung», erklärt Gion Capeder, Animator im CREAHM, «bei uns steht der Mensch und sein künstlerisches Talent im Vordergrund, nicht seine Behinderung.»
Im Atelier arbeiten erwachsene Menschen mit ganz unterschiedlichen geistigen und körperlichen Beeinträchtigungen. Aktuell sind es 18 Personen, die regelmässig im CREAHM anzutreffen sind. Der jüngste Künstler ist 21 Jahre alt, der älteste über 60 Jahre. Einige kommen schon seit der Gründung jede Woche nach Villars-sur-Glâne. 
So verschieden die Menschen sind, so verschieden sind auch ihre Werke und Techniken. Mal bunt und lebensfroh, mal dezent und nachdenklich, in Öl, Bleistift, Acryl oder Kreide: Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ein Streifzug durch die Galerie der fertigen Werke entführt den Betrachter in eine ganz neue, äusserst spannende Welt. Augenfällig ist dabei die hohe Qualität der verschiedenen Bilder.

Der Verein CREAHM erhält keine staatlichen Zuwendungen und finanziert sich grösstenteils aus dem Verkauf der Bilder seiner Künstlerinnen und Künstler sowie aus den Mitgliederbeiträgen und aus Spenden. Wenn ein Bild verkauft wird, erhält auch die Künstlerin bezw. der Künstler einen Anteil am Erlös.
Die Stiftung Cerebral unterstützt das Atelier CREAHM in vielerlei Weise. So malten die Künstlerinnen und Künstler schon verschiedene Kartensujets für die Boutique der Stiftung Cerebral, und einmal wurde ein Beitrag für ein T-Shirtprojekt geleistet. 
Dass das Wirken des Vereins CREAHM nun mit dem mit CHF 20000 dotierten Cerebralpreis 2017 gewürdigt wird, bedeutet  Gion Capeder sehr viel: «Natürlich waren wir sehr überrascht, denn wir hätten nie mit diesem Preis gerechnet», erklärt er, «es ist uns eine grosse Ehre, dass unser Schaffen eine solch grosse Anerkennung findet!»

2302 Zeichen

Bei Fragen steht Ihnen lic. rer. pol. Michael Harr, Geschäftsleiter der Stiftung Cerebral, gerne unter der Telefonnummer 031 308 15 15 zur Verfügung.