Schweizerische Stiftung für das cerebral gelähmte Kind

Medienmitteilung

Im Rollstuhl auf die Kunsteisbahn

Bern, 4. Dezember 2014. Dank eines innovativen Projektes der Stiftung Cerebral können ab sofort auch Menschen im Rollstuhl auf sogenannten Eisgleitern Schlittschuhfahren. Der SCB unterstützt das Projekt und hilft mit, das Eisgleiter-Angebot bekannt zu machen. Anlässlich der morgigen Begegnung SCB – HC Ambrì-Piotta wird das Projekt in der PostFinance-Arena dem Publikum vorgestellt.

Dank der Stiftung Cerebral können auch Menschen im Rollstuhl zukünftig Schlittschuhfahren. Hierzu stellt die Stiftung Cerebral verschiedenen Eisbahnen sogenannte Eisgleiter kostenlos zur Verfügung, die dann von Menschen im Rollstuhl gratis ausgeliehen werden können. Ein Eisgleiter ist eine Art «Plattform auf Kufen», auf die sich Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer samt Rollstuhl platzieren. Die Eisgleiter sind so ausgestaltet, dass sie zu den meisten Handrollstuhl-Modellen passen. Mit dem Projekt «Schlittschuhfahren für Menschen im Rollstuhl» soll zur Integration behinderter Menschen beigetragen werden.

Engagement des SCB
Der SCB unterstützt das Projekt. Die Eisgleiter-Präsentation in der PostFinance-Arena hat das Ziel, die Bevölkerung für das Eisgleiter-Angebot der Stiftung Cerebral zu sensibilisieren und Goodwill zu schaffen. Im Verlauf vom Herbst / Winter 2014 werden verschiedene Kunsteisbahnen mit den Eisgleitern ausgerüstet. Marc Weber, CMO SCB: «Das Engagement des SCB soll mithelfen, Rollstuhlfahrerinnen und fahrer zum Schlittschufahren zu ermuntern und ihnen den Zugang auf das Eis zu erleichtern.»

Nationales Projekt
Laut Michael Harr, dem Geschäftsleiter der Stiftung Cerebral soll das Angebot in der ganzen Schweiz ausgebaut- und landesweit Kunsteisbahnen mit Eisgleitern ausgerüstet werden.
Ziel des Angebotes ist es, dass Familien mit behinderten Angehörigen zusammen Kunsteisbahnen in der ganzen Schweiz aktiv nutzen können. Ab 5. Dezember werden zwei dieser Eisgleiter auch auf dem Ausseneisfeld der PostFinance-Arena verfügbar sein. Das Projekt wird durch die Stiftung Cerebral mit Spenden finanziert.

Die Stiftung Cerebral
Die Schweizerische Stiftung für das cerebral gelähmte Kind unterstützt seit über 50 Jahren in der ganzen Schweiz mittlerweile knapp 9000 Familien und ihre cerebral gelähmten Kinder und verwirklicht zahlreiche Projekte für behinderte Menschen. Die Stiftung Cerebral finanziert sich hauptsächlich über Spenden und Legate. Die Stiftung ist ZEWO-Zertifiziert und untersteht der Aufsicht des Eidgenössischen Departements des Innern.
www.cerebral.ch

Weitere Auskünfte erteilen:
•    Marc Weber, CMO SCB Eishockey AG, Telefon 031 336 80 95
•    Michael Harr, Geschäftsleiter Schweizerische Stiftung für das cerebral gelähmte Kind,
Telefon 031 308 15 15