Schweizerische Stiftung für das cerebral gelähmte Kind

Medienmitteilung

Der Cerebralpreis 2013 geht an Willi Lutz aus Arbon (TG)

Bern, 01.06.2013: Der passionierte Segler Willi Lutz bringt seit vielen Jahren behinderten Menschen das Segeln bei. Mit dem Verein Sailability.ch hat er vor sieben Jahren eine Organisation geschaffen, die mit speziell behindertengerechten Jollen kleine und grosse Träume wahr werden lässt. Für dieses Engagement erhielt er anlässlich der Jahresversammlung der Stiftung Cerebral den mit CHF 20 000.– dotierten Cerebralpreis 2013.

Schon vor vielen Jahren begann Willi Lutz, der selbst an der sogenannten Bluterkrankheit (Hämophilie) leidet und teilweise auf einen Rollstuhl angewiesen ist, behinderten Kindern und Jugendlichen in Kursen das Segeln näherzubringen.
«Damals gab es aber nur Segelkurse auf grossen Segeljachten, an denen behinderte Menschen teilnehmen konnten», erinnert sich Willi Lutz, «die  Betroffenen konnten auf dem Wasser nicht viel selber machen, sondern einfach nur mitfahren.» Für Willi Lutz war das sehr unbefriedigend. Er, der selber an einer Behinderung leidet und doch äusserst sportlich und tatkräftig ist, wollte seinen Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmern ermöglichen, den Segelsport aktiv mitzuerleben und auch einmal selber Hand anzulegen und besorgte deshalb Segeljollen, die für behinderte Menschen geeignet sind. Im Jahr 2006 schliesslich gründete er den Verein Sailability.ch.
An den Segelkursen von Sailability.ch können Kinder und Erwachsene mit leichten und schweren Behinderungen teilnehmen. Auch Menschen mit einer geistigen Behinderung können mitsegeln. «Einzige Bedingung ist, dass die Seglerinnen und Segler sitzen können sollten», so Willi Lutz.
Für die Betroffenen bedeuten die Segelkurse eine echte Bereicherung. Sie erhalten die einmalige Möglichkeit, selbstständig auf dem Wasser unterwegs zu sein und die Freiheit auf See mit allen Sinnen zu geniessen. Die Kurse sind denn auch sehr beliebt.

Anerkennung für ein aussergewöhnliches Engagement
Die Stiftung Cerebral unterstützte Sailability.ch von Anfang an, zwei Boote fahren gar unter Cerebral-Flagge. «Wir sind sehr dankbar für die Hilfe der Stiftung Cerebral. Sie hat von Anfang an unsere Idee geglaubt und uns geholfen, dahin zu kommen wo wir heute sind», meint Willi Lutz. Dass er nun gar den Cerebralpreis 2013 gewonnen hat, überrascht den engagierten Segler dann aber doch. «Damit hätte ich nie gerechnet! Ich bin sehr stolz, dass ich den Cerebralpreis entgegennehmen darf. Er ist eine grosse Anerkennung für meine Arbeit.» Gleichzeitig betont er aber auch, dass er den Preis nicht allein verdient hat: «Ich hatte immer Menschen um mich herum, die meine Idee mittrugen und mir halfen, unser Schiff auf Kurs zu halten. Dafür bin ich sehr dankbar.»

Der Anerkennungspreis der Schweizerischen Stiftung für das cerebral gelähmte Kind wurde auch in diesem Jahr durch das Ehepaar Annegret und René Schefer von der Firma Cosanum AG in Schlieren gestiftet.

2889 Zeichen

Bei Fragen steht Ihnen lic. rer. pol. Michael Harr, Geschäftsleiter der Stiftung Cerebral, gerne unter der Telefonnummer 031 308 15 15 zur Verfügung.