Schweizerische Stiftung für das cerebral gelähmte Kind

News

Mit dem Spezialkajak unterwegs zu neuen Ufern

Olivia und Dave Storey setzen sich dafür ein, dass Menschen mit einer Beeinträchtigung Kajak fahren und das Element Wasser aus einer ganz neuen Perspektive erleben können. Für dieses Engagement erhalten die beiden den Prix Cerebral 2019.

Wasser, Sonne, sanft schaukelnde Wellen – ein Ausflug mit dem Kajak verspricht ein Fest für alle Sinne. Olivia und Dave Storey von der Hightide Kajak School in Bönigen am Brienzersee (BE) sind selbst begeisterte Paddler und geben die Freude am Kajakfahren mit viel Begeisterung weiter. Dabei ist es den beiden ein grosses Anliegen, das Kajakfahren auch Menschen mit einer Beinträchtigung und ihren Familien zu ermöglichen.

Bequem und gut gesichert auf dem Wasser
Herkömmliche Kajaks sind für Menschen mit einer Beeinträchtigung leider nicht immer geeignet, da sie relativ schnell kippen. Zudem können viele Betroffene nicht aus eigener Kraft sitzen und müssen daher ausreichend gestützt werden.
Olivia und Dave Storey suchten nach Lösungen, wie man Menschen mit einer Beeinträchtigung das Kajakfahren trotzdem ermöglichen könnte. Fündig wurden die beiden schliesslich in Amerika. «Wir fanden einen Hersteller, der verschiedene Zubehörteile wie Ausleger und Sitzhilfen herstellt», so Olivia Storey, «dank diesen Zubehörteilen lässt sich ein herkömmliches Kajak ganz unkompliziert so umrüsten, dass auch Menschen mit einer Beeinträchtigung bequem und gut gesichert mitfahren können!» Vor rund vier Jahren brachten Olivia und Dave Storey das Kajakfahren für Menschen mit einer Beeinträchtigung in die Schweiz – mit unserer Hilfe. «Die Stiftung Cerebral hat unsere Idee des Kajakfahrens für Menschen mit Beeinträchtigungen von Anfang an unterstützt», erinnert sich Olivia Storey, «und mit ihrer Hilfe konnten wir neben unserer Kajakschule bereits drei weitere Paddelstationen für die behindertengerechten Kajaks gewinnen.»
Dass das Kajakfahren einem echten Bedürfnis entspricht, verraten all die positiven Reaktionen, die Olivia und Dave Storey jeweils von den Betroffenen und ihren Familien erhalten. «Anfangs ist der Respekt vor dem Wasser meist relativ gross», lächelt Olivia Storey, «das ändert aber sehr schnell, und dann überwiegt ganz klar die Begeisterung.» Olivia und Dave Storey möchten gemeinsam mit der Stiftung Cerebral ein schweizweites Netz an Mietstationen für die Spezialkajaks einrichten. «Es soll den Familien möglich sein, einfach und unkompliziert gemeinsam Kajak zu fahren. Darauf arbeiten wir hin», so Olivia Storey. Der Gewinn des Prix Cerebral ist dabei natürlich höchst willkommen: Dass sie mit ihrem Kajakprojekt einen solchen Preis gewinnen, hätten die beiden trotzdem nie erwartet. Olivia Storey: «Wir waren sehr überrascht, als wir von dem Gewinn erfahren haben. Aber wir freuen uns natürlich wahnsinnig darüber!»

Prix Cerebral
Der mit CHF 20 000.– dotierte Anerkennungspreis der Stiftung Cerebral wurde erneut durch das Ehepaar Annegret und René Schefer von der Firma Cosanum AG in Schlieren gestiftet. Herzlichen Dank!