Dringend nötige Erholung für Eltern und Betreuungspersonen

|   Aktuelles

Der Alltag mit einem cerebral bewegungsbeeinträchtigten Kind ist für die Eltern oft sehr anstrengend. Umso wichtiger ist es, dass sich die Betroffenen zwischendurch erholen und neue Kraft tanken können. Wir helfen mit Angeboten für vergünstigte Kurzferien.

 

Einmal nur zu zweit als Paar unterwegs sein, die Seele baumeln lassen oder eine Wanderung unternehmen – was nach bescheidenen Wünschen klingt, ist für Eltern eines Kindes mit einer cerebralen Bewegungsbeeinträchtigung oftmals ein lang gehegter Wunschtraum. 
Dabei ist es genau für sie besonders wichtig, sich zwischendurch auch einmal eine Pause vom anstregenden Alltag zu gönnen. Die Pflege und Betreuung eines behinderten Kindes ist aufwendig und braucht viel Kraft und Energie. Irgendwann sind die Batterien leer, und um dem vorzubeugen braucht es rechtzeitig kleine Auszeiten.

Einmal in Ruhe essen als Luxus
Wir bieten Eltern und privaten Betreuungspersonen von Menschen mit einer  cerebralen Bewegungsbehinderung die Möglichkeit für vergünstigte Kurzferien in verschiedenen Hotels in der ganzen Schweiz. Die Betroffenen können aus einem Katalog ihre Wunschdestination aussuchen und wir übernehmen einen Teil der Aufenthaltskosten. 
Dieses Angebot ist für die Eltern eine sehr willkommene Entlastung. Das beweisen die vielen Rückmeldungen, die uns immer wieder erreichen. So zum Beispiel von Stephanie und Andreas Fritischi aus Eschlikon. «Es tat so gut, einmal für nichts kämpfen zu müssen und einfach umsorgt zu werden», erzählt die Mama eines beeinträchtigten Kindes, «wir durften einfach nur geniessen und uns wieder als Paar erleben anstatt als Pflegeteam. Dieses Gefühl wieder zu haben ist unendlich kostbar.» Dazu gehört für die Fritschis auch, im Restaurant einmal in Ruhe ein feines Menu zu geniessen und sich dabei Zeit lassen zu dürfen. Stephanie Fritschi erklärt: «Normalerweise bedeutet für uns Essen mit unserem Sohn Jonas Stress pur.»
Ähnlich klingt es von Brigitte Gerber aus Wyssachen und Françoise Oppliger aus Krauchtal. Die beiden sind Mütter von cerebral bewegungsbehinderten Kindern und haben schon mehrfach zusammen ein paar Tage Auszeit verbracht. «Das sind jeweils wunderschöne und unvergessliche Tage, nach denen wir gestärkt und voller Elan zu unseren Kindern zurückkehren. Wir sind der Stitung Cerebral sehr dankbar für diese wertvollen Auszeiten.»

Zurück