StartseiteDie StiftungCerebral gelähmtHilfsangeboteProjekteSpendenPublikationenBoutique
Schweizerische Stiftung für das cerebral gelähmte Kind

Lakeride – eine Erfolgsgeschichte geht weiter!

Am Sonntag, 26. August 2018 ist es wieder soweit: private Sportbootbesitzer laden Menschen mit einer Beeinträchtigung zu einem vergnüglichen und rasanten Ausflug auf dem Wasser ein und helfen gleichzeitig mit, Spenden für gemeinnützige Projekte zu sammeln.

Was im Jahr 2014 mit einer Handvoll Sportboote auf dem Zürichsee begann, hat sich längst zu einem kaum mehr wegzudenkenden Event in der ganzen Schweiz gemausert. Diesen Sommer fahren zum ersten Mal Schiffe auf vier verschiedenen Seen in der ganzen Schweiz – neben dem Zürichsee sind dies der Zugersee, der Vierwaldstättersee und der Lago di Lugano – und ermöglichen so noch mehr Menschen mit Handicap einen unvergesslichen Tag auf dem Schiff.

Dass der Lakeride längst nicht nur für die Betroffenen ein wundervoller Anlass ist, beweist die stets steigende Anzahl der Sportbootbesitzer, die ihre Schiffe an diesem Tag ehrenamtlich zur Verfügung stellen. Wann kann man sonst so viele Menschen mit einer solchen Geste so viel Freude schenken? Gemeinsam übers Wasser flitzen, die Sonne und die frische Luft geniessen und dazu rundherum strahlende Gesichter – ein Hochgenuss für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
Am Lakeride werden auch Spenden für wohltätige Zwecke gesammelt. Diesen Sommer sollen so Spezialvelos für Menschen mit einer Behinderung finanziert werden.

Für den Lakeride kann man sich direkt im Internet anmelden – egal ob als Bootsbesitzer, Helfer oder Fahrgast. Dabei gilt: Je mehr Schiffe zur Verfügung gestellt werden, desto mehr Passagiere können mitfahren. So wird garantiert niemand wird zurückgelassen und alle kommen auf ihre Kosten.

Als Partnerin der Lakerides konnte die Stiftung Cerebral gewonnen werden. Sie unterstützt die Durchführung und sorgt zudem dafür, dass die Menschen mit Beeinträchtigung behindertengerechte Toiletten etc. vorfinden.
Ein weiterer wichtiger Partner ist die Firma Mastercraft, die als Herstellerin von Sportbooten seit der Gründung des Lakeride als treibende Kraft mit dabei ist.

Damit ein solcher Event überhaupt möglich ist, braucht es die Hilfe vieler freiwilliger Helferinnen und Helfer. Nur schon, um die Passagiere mit besonderen Bedürfnissen wohlbehalten aufs Schiff und nach der Ausfahrt wieder zurück an Land zu bringen sind viele helfende Hände nötig. Dabei wird die Organisation des Lakeride bewusst klein gehalten. Daniel Flüeler vom OK: «Der Lakeride soll keine Chilbi sein, sondern einfach ein schöner Tag für alle die mitmachen. Mehr braucht es gar nicht.»

Nun hoffen die Organisatoren natürlich auf gutes Wetter an diesem Sonntag Ende August, damit die Schiffe dann auch wirklich fahren können. Denn bei unsicherer Witterung oder Regenwetter muss der Lakeride leider abgesagt werden.

Mehr Infos zum Lakeride 2018 gibt im Internet unter www.lakeride.ch.